Was ist die GlücksSpirale?


Die GlücksSpirale ist ein Produkt der 16 Lotterieunternehmen des deutschen Lotto- und Totoblocks und feierte im Jahr 2015 ihr 45-jähriges Bestehen. Bereits seit ihrem Gründungsjahr 1970 fördert die GlücksSpirale gemeinnützige Projekte und ist ebenfalls ein bewährter Partner für den Sport. Die Erträge gehen zu gleichen Teilen an die Deutsche Stiftung Denkmalschutz (DSD), die Bundesarbeitsgemeinschaft der Freien Wohlfahrtspflege (BAGFW) und den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB). Darüber hinaus werden in der Mehrzahl der Bundesländer regionale gemeinnützige Organisationen aus den Bereichen Natur- und Umweltschutz, Suchtbekämpfung, Kirche, Kultur und Sport gefördert. Im Jahr 2014 betrug die Gesamtfördersumme rund 55 Millionen Euro. Seit 1970 ist eine Summe von weit über 1,6 Milliarden Euro zusammen gekommen. 

Die GlücksSpirale wurde ursprünglich als Gemeinschaftswerk des Nationalen Olympischen Komitees, des Deutschen Lotto- und Totoblocks und des Fernsehens zur Finanzierung der Olympischen Spiele in Deutschland gegründet.

 

Die GlücksSpirale ist Deutschlands Lotterie mit den höchsten lebenslangen Rentengewinnen, der Höchstgewinn ist eine monatliche Rente in Höhe von 7.500 €. Die Gewinnwahrscheinlichkeit liegt bei 1:9 und die Höhe der Gewinnsumme wird durch 1-7 stellige Gewinnzahlen bestimmt.